Weihnachtsfeier 2017

Die Zweitakterz Süd kommen am Zweiten-Advent-Samstag zum Jahresabschluss im Esslinger Rosen-Häusle zusammen. Nach einem gemeinsamen Nachmittag auf dem berühmten Weihnachtsmarkt in der Neckarstadt gibt es ein nettes Beisammensein der Vereinsmitglieder mit Familien und Freunden bei lecker Speis, Trank und fröhlichem Geschenkewichteln. Unser Andreas überraschte die Runde mit einer tollen Teelicht-Deko im Vereinslook. Wir blicken auch 2017 auf ein schönes gemeinsames Vereinsjahr mit gelungenen Veranstaltungen und Aktivitäten zurück.

Wir danken für die tolle Summe von Euro 130,22 in der Spendendose für die Charityaktionen 2018 unserer beiden Rallyeteams. Daumenhoch!

DSC_0427wDSC_0589wDSC_0323wDSC_0543wDSC_0391wDSC_0382w
DSC_0491wDSC_0538DSC_0468wDSC_0510wDSC_0498wDSC_0550wDSC_0360wDSC_0384wDSC_0405wDSC_0412wDSC_0449w
DSC_0312w

Reformationstag

Der Goldene Oktober macht zum Monatsende seinem Namen alle Ehre. Die Sonne lacht und scheint. Der Reformationstag ist 2017 auch im Südwesten frei. Drei allerbeste Gründe für eine kleine Herbsttour in den Schwarzwald mit den beiden Chromnasen – dem caprigrünen Rallyewartburg und dem weissen Tourist.

Ziel ist die Retro-Tankstelle in Kniebis an der B28. Dort erinnert alles an die 50er- und 60er-Jahre und deren Zeitgeist – nur die Spritpreise sind auf dem aktuellen Stand und die Gemischsäule ist nur noch Deko. Das äußere Erscheinungsbild der Tankstelle fällt auf: alte Emaille-Schildern, geflieste Wände mit den typischen Rundungen, Zapfsäulen, die auf alt getrimmt wurden. Der Shop der Tankstelle ist ein echter Hingucker und lädt zur Kaffeepause ein.

AVIA Tankstelle Kniebis

Alle Bilder gibt es hier.

Saisonabschluss @ BreuningerLand Ludwigsburg und Hofmeister Sindelfingen 2017

Alle Jahre wieder. Die Sternfahrt zum alljährlichen Saisonabschluss am BreuningerLand Ludwigsburg und bei Hofmeister in Sindelfingen ist der Pflichttermin für alle Altautofahrer und -freunde. Der Goldene Oktober lachte und bei bestem Sonnenschein machten sich vergangenen Sonntag mehr als 1000 Fahrzeuge auf Tour – ein kunterbunter Mix aus Butterbrotautos und hochexklusiven Raritäten. Die Teilnehmerfahrzeuge wurden von den Oldtimerexperten wieder fachkundig und kurzweilig den ca. 25.000 Besuchern vorgestellt. Die Zweitakterz waren mit einer fröhlichen Truppe aus Trabant, Wartburg, Lada und Skoda mit dabei.

Retro Promotion, die Macher von Retro Classics, organisierte auch dieses Jahr die Veranstaltung.

Die große Fotoreihe gibt es bei formfreu.de.

DSC_0100rdDSC_0234rdDSC_0291rdDSC_0305rdDSC_0634rcDSC_0388rcDSC_0048rcDSC_0825rcDSC_0844rc

DSC_0769rc

6. Oldtimertreffen am Museum Patina

“Die beste Wahl am Wahlsonntag…”

Das schönste Frühherbstwetter war bestellt. Und es gilt, die Altautosaison 2017 nochmals so richtig zu geniessen. Auf nach Ebersbach! Heute gab es zum sechsten Mal das Oldtimertreffen auf dem Gelände vom Museum Patina und von Ceramtec. Viele hundert Fahrzeuge kamen in die Stadt an der Fils im Landkreis Göppingen.

Für die Besucher gab es einiges zu sehen: vom Käfer bis zum Unimog war alles da. Neben dem eigentlichen Treffen war aber noch mehr geboten: Ein kleiner Flohmarkt für Autoteile sorgte für Kurzweil. Natürlich hatte auch das Museum selbst offen: neben alten Fahrzeugen gibt es dort ein buntes Sammelsurium aus Modellautos, Gesellschaftsspielen, Email-Schildern und Fahrschul-Utensilien zu bestaunen. Für das leibliche Wohl war stets gesorgt. Der Preis für das kulinarische Highlight geht an die ungarische Gulaschsuppe aus der NVA-Gulaschkanone…! Vroooomm….!!

Die Zweitakterz waren mit 3x Wartburg und 1x Barkas dabei.

Museum Patina

Die große Fotoreihe gibt es dann hier.

Cars & Coffee @ Mercedes-Benz Museum

Auch 2017 gab es wieder jeden Sommersonntagvormittag “Cars & Coffee” in Untertürkheim. Besitzer von Old- und Youngtimern waren dazu eingeladen, ihr “Heiligs Blechle” – gleich welcher Marke – auf dem Hügel vor dem Mercedes-Benz Museum zu präsentieren. Natürlich dominierten die historischen Fahrzeuge mit dem “guten Stern”. Jede Menge 113er, 123er, 126er, 129er oder 140er…

Ganz besondere Hingucker war die drei Teilnehmerfahrzeuge der Zlombol-Rallye aus Polen. Zwei FSO und einem Lada und ihre Piloten machten im Rahmen der 2017er-Tour halt in Stuttgart. Die Zlombol ist eine Charityrallye ausschliesslich mit Fahrzeugen aus “sozialistischer Produktion”. Der Wert der startenden Fahrzeuge beträgt maximal 1000 Polnische Zloty. Das schmeckt nach Abenteuer und sauviel Spaß. Da möchte man am liebsten mit einsteigen.

Wir waren mit dem Lada 2101, Wartburg 353 und – nicht ganz ostmobil – im V140er Sternenmobil auf dem Museumshügel dabei…

Mercedes-Benz Museum

Die große Bilderreihe gibt es hier.

DSC_0034mm

DSC_1096mmDSC_0013mmDSC_0008mm2DSC_0345mmDSC_0299mm2DSC_0347mm2DSC_0312mm

3. Internationales Trabanttreffen in der Schweiz

Eine große Teilnehmergruppe unseres Vereins war am letzten Augustwochenende bei unseren eidgenössischen Freunden, beim 3. Internationalen Trabantreffen Schweiz, zu Gast. Dieses fand vom 25. bis 27.08.2017 in Birmensdorf auf dem Gelände der Reithalle im Vogelsang – ganz in der Nähe von Zürich – statt und wurde vom Trabantclub Schweiz superbestens organisiert.

s1s2s3s8s9s4y1y2

Bilder: René Garde, Ulrike Fass

Heimweh 2017

Nachlese: Heimweh 2017

Für den Wartburgfahrer gibt’s nichts Größeres, als Anfang August in Eisenach zu sein. Das Wartburgfahrertreffen “Heimweh” ist der Pflichttermin im automobilen Jahreskalender. Das Zweitakterz-Team war mit drei 353-Limousinen und mit zwei 312ern (Limo und Camping) nach Thüringen gekommen.

Das Treffen auf der Eisenacher Spicke stand in diesem Jahr unter dem Motto “50 Jahre Automobilbau-Museum“.

Aufgrund des unendlich großen Andrangs in den vergangenen Jahren mit vielen Wartburgfahrzeugen, die aus Platz- und Sicherheitsgründen vor den Toren bleiben mußten, waren 2017 nur noch Wartburg (und Melkus) auf dem Platz zugelassen. Es war also – zum Leidwesen vieler Fans von historischen Dixi, Vorkriegs-BMW, EMW oder IFA F9 aus Eisenacher Produktion – erstmalig ein reines Wartburgtreffen. Tatsächlich hatte sich die Platzsituation – auch durch eine Optimierung der Campingflächen und eine gute Organisation der Einweiser – sehr entspannt. 410 Fahrzeuge wurden offiziell gezählt.

Der Freitagabend startete nach einem coolen Tag unter Freunden und Gleichgesinnten wieder mit der großen Auktion zu Gunsten des Museums. So manche Dinge, die im Museum nicht benötigt werden, und einige Dinge, die im Fanshop nicht bezahlt wurden, kamen erfolgreich unter den Hammer. Direkt im Anschluss startete Enrico Martin mit dem Vortrag zur Geschichte des Argentinischen Wartburg. Gespannt lauschte die große Gruppe der Geschichte von Luciano Bolderl und seinem Graciella Wartburg. Im Anschluß zeigte unser Rallyeteam das Video vom diesjährigen Baltic Sea Circle im 353er, der “Grünen Biene”: jede Menge Eindrücke von der über 9200 km langen Tour rund um die Ostsee, von Hamburg übers Nordkap, Russland, Baltikum zurück nach Hamburg. Der Wartburg stand natürlich mit auf dem Platz und trug komplett die Patina der Reise.

Am Samstag standen die Fahrzeugbewertungen, der Besuch der Ostkantine auf dem AWE-Gelände, der große Schwerpunktvortrag sowie der Unterhaltungsabend mit Feuerwerk auf dem Programm. Die große Ausfahrt rund um Eisenach war wieder der Höhepunkt am Sonntag.

Viele, viele kräftige und autobunte Eindrücke zum Nichtsattsehen und Nichtsattfotografieren. Ein großes Dankeschön an das Heimweh-Team für die tolle Organisation des Treffens! Bis 2018!

Die große Fotoreihe gibt es wieder bei formfreu.de.

DSC_0241heDSC_0148hbDSC_0619haDSC_0371hbteam

DSC_0906ha

Treffen 2017

5. Zweitakt- und Ostfahrzeugtreffen Süddeutschland. Das Jubiläumstreffen 2017 mit neuem Datum und an neuem Ort.

Zum fünften Mal luden wir zum großen Altautowochenende in die Filderebene. Das Treffen für historische Fahrzeugen mit dem knatternden Zweitaktmotor und für Ostmobile jeglicher Bauart ist mittlerweile eine sympathische und gut angenommene Tradition. Ende August 2013 startete das „Zweitakt- und Ostfahrzeugtreffen Süddeutschland“ erstmalig mit ein paar Dutzend Fahrzeugen auf dem traditionellen Schotterplatz im Denkendorfer Heerweg. Jahr für Jahr kamen immer mehr Besucher, so dass eine neue – schönere und größere – Location für die fünfte Edition – auf vielfachen Wunsch schon Ende Juli vor den Sommerferien im Südwesten – eigentlich außer Frage stand. Das große Sonnenhof-Gelände in unmittelbarer Nähe des bisherigen Platzes bot sich dazu mit großer Campingwiese und überdachter Halle natürlich bestens an.

Ein wunderbarer und bunter Fahrzeugmix kam auch dieses Jahr zusammen. Natürlich gaben jede Menge Trabant, Wartburg, Barkas, Lada, Skoda, FSM, MZ, Simson & Co. ihr Stelldichein. Zur Truppe der Ostmobile gab es zudem reichlich Fahrzeuge der Marken Auto Union/DKW, Messerschmitt, Saab oder Vespa zu bewundern. Insgesamt konnten über 270 Schätzchen – Automobile, Zweiräder und ein Traktor – gezählt werden. Dabei sind die historischen Camping-Anhänger gar nicht mitgerechnet… Hingucker waren beim Jubiläumstreffen der zweitaktende Saab 96 aus dem Jahre 1964, die exklusive GAZ-24-Limousine, das rote Wartburg 300 HT Cabriolet, der DKW F102, die beiden Messerschmitt Kabinenroller und natürlich ganz besonders der IFA RS03 („Aktivist“) aus dem Brandenburger Traktorenwerk. Die Gäste kamen nicht nur aus dem Stuttgarter Umland, sondern auch aus der ganzen Republik sowie der Schweiz und sogar Großbritannien nach Denkendorf. Der Preis für die weiteste Anreise ging an die zwölf Fahrzeuge des IFA Club UK. Die Besucher aus dem Vereinten Königreich sicherten sich zudem den Preis für die größte Gruppe. Tolle Leistung!

Auf dem Sonnenhof trafen außerdem einige weit gereisten Ostmobile zusammen. Russland scheint der diesjährige Reisetrend zu sein. Der Lada Niva von 79Oktan war einige Tage vorher noch in Togliattigrad, der Schweizer Trabant war nach Tschernobyl getourt und der Wartburg 353 -”die grüne Biene” – hatte eben noch die Ostsee (Nordkap, Murmansk) umkreist.

Zum Treffen gehören traditionell Unterhaltungsprogramme, unsere Spielereihe, die Fahrzeugpräsentationen, die vielseitigen und spannenden Vorträge sowie natürlich das kulinarische Angebot unserer Küchenbrigade. Für die musikalische Umrahmung sorgten unser DJ Sprechende Hecke sowie der Spielmannszug der FFW Denkendorf. Die große Samstagsausfahrt war wieder eine kunterbunte Runde ins Denkendorfer Umland. Wenngleich sich ein Teil der Altmobilhorde hier ein wenig “verfranzt” hatte, kamen die Teilnehmer allesamt fröhlich und mit breitem Grinsen im Gesicht auf den Platz zurück.

Tolle Autos, nette Leute und gute Stimmung. Auch Petrus war weitestgehend wohlgesinnt und schickte das Regennass nur nächtens nach Denkendorf. Ein wunderbares Wochenende! Wir danken allen unseren Gästen, die uns mit ihren tollen Fahrzeugen besucht haben oder auch nur zu uns gekommen sind, um sich eine leckere Thüringer vom Grill und ein frisch gezapftes Bier zu gönnen… Wir danken allen unseren Vereinsmitgliedern und allen Helfern für die tolle Unterstützung und das gute Gelingen des Treffens! Bis 2018!

Die große Fotoreihe gibt es wieder bei formfreu.de.

Noch mehr Bilder findet ihr im Album von Sven Schäfer, im Album unserer Karlsruher Freunde, im Album unserer Freunde vom IFA Club UK, bei 79Oktan, bei Vergessene Orte, in der Esslinger Zeitung.

Einen umfassenden Videobeitrag mit einem Interview unseres Klaus hat das Neckar Fernsehen erstellt:

Im Video zur großen Tour unserer Freunde aus dem vereinten Königreich gibt es zudem tolle Impressionen aus Denkendorf:

DSC_0702dbDSC_0926daDSC_0527daqDSC_0060
qDSC_0138

DSC_0684daDSC_0790daDSC_0432ddDSC_0449ddDSC_0367ddDSC_0467ddDSC_0255dbDSC_0188dcDSC_0352dd2DSC_0877ddqDSC_0390qDSC_0460qDSC_0566qDSC_0804DSC_0529ddDSC_0540ddDSC_0484ddqDSC_0413

Fotos: T. Sälzle, S. Schäfer